"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Feuer! Was brennt eigentlich an einem PC?

DJ_Cyberdance 03.05.2018 - 08:54 1741 20
Posts

Ronnie

-
Avatar
Registered: Oct 2002
Location: Bruck
Posts: 3043
Wenn eine aktuelle Graka ca 250W verbraucht unter Last, dann ergibt das bei einer 12V Leitung stolze 20Ampere

Kirby

Bloody Newbie
Avatar
Registered: Jun 2017
Location: Tyrol/Carinthia
Posts: 45
puhhh das is much ^^

ne 2,5mm2 leitung schmilzt die isolierung bei 400a

dann rechne das mal aus auf 20a wennde mit den mini kabeln drauffährst ^^

blood

darkly dreaming
Avatar
Registered: Oct 2002
Location: Wien
Posts: 8090
bei meinem alten crt ist das lot, das den stromanschluss mit der platine verbunden hat durchgebrannt/weggeschmolzen und als funkenregen auf der unterseite des monitors herausgekommen. wäre unter dem tisch etwas brennbares gelegen hätte da durchaus ein feuer entstehen können.
Bearbeitet von blood am 06.12.2018, 14:08

InfiX

she/her
Avatar
Registered: Mar 2002
Location: Graz
Posts: 10508
mit ein bissl OC braucht eine gpu aber auch gern mal 300W oder noch mehr :p

und 2,5mm² findest bei PC kabeln eher selten, so billige adapter haben gern mal AWG20 ~ 0.5mm² oder die billigsten gar AWG24 ~ 0.2mm² (so ein kabel hab ich schonmal gesehen :D)

normal ist glaub ich AWG18 herum.

wennst jetzt noch so einen komischen 4-pin molex zu pcie adapter hast wo der ganze strom dann über eine leitung geht :)

NL223

ist alt...
Avatar
Registered: Mar 2002
Location: nähe Linz
Posts: 7349
Ich möchte mal eine ECHTE strommessung an einer graka sehen, ich bezweifle dass die den strom brauchen den uns die hersteller angeben um ehrlich zu sein...

und ich möchte da nochmal sagen: wenn was überlastet is und hin wird/durchbrennt fängt es in den seltensten fällen feuer und wenn das passiert erlischt das eigentlich so gut wie immer von selbst - zu einem zimmerbrand kommt es halt echt nur extrem selten wegen solchen defekten - und hier möcht ich nochmal extra sagen, nicht zimmerbrände entstehen selten wegen elektrischen defekten, sondern es gibt viele elektrische defekte die keinen auslösen ;)

und ansonsten sind natürlich die elektrischen geräte/teile die halt echt mit leistung zu tun haben am ehesten gefährdet - in einem PC eindeutig das netzteil würd ich sagen ;)

edit: und ich wette die isolierung von einem 2,5² bekommst auch mit weniger als 400A schon zum schmelzen - dauert halt etwas länger ;)
Bearbeitet von NL223 am 08.12.2018, 13:59

MaxMax

OC Addicted
Registered: Jul 2001
Location: Wien
Posts: 1331
also so richtige "flamme" (die hat aber nur millisekunden gedauert, und war auch mehr eine kleine "explosion") hatte ich nur damals bei meinem Abit BH6 board, als ich einen sockel-celeron in einem slotket betrieben habe, und mit einer feinen Litze die pins auf dem celeron geshorted hab um die passende VID einzustellen fürs overclocken damals, dürfte aber die falschen pins erwischt haben und anscheinend sind dann 2v über die mosfets gefahren und abgebrannt. aber funken und angeschmorrte kabel hatte ich schon öfters. bei mir in der arbeit ist mal der feueralarm in der nacht angegangen, weil bei einem 24/7 laufenden PC das netzteil abgebrannt ist (war wirklich verrust und die umgebung angeschmolzen), das war ein fertig-PC von HP für ein analytisches Gerät, welches netzteil das war, hab ich keine ahnung.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz