"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Probleme mit AM4/Ryzen System

Athlon1 07.12.2018 - 21:51 2279 40
Posts

Athlon1

Future has arrived!
Avatar
Registered: Nov 2001
Location: NÖ
Posts: 5205
Also:

Win10: musste ich neu aktiveren, ging aber mit dem Windows7 Key von dem ich damals uaf 10 Upgeraded habe problemlos

Ram: laufen von sich aus mit dem 3200er XMP Profil problemlos

Ryzen: OC werde ich lassen, er boostet ja ohnehin auf allen 6 Cores auf 3,9 Ghz bei ~1,2V macht also wohl kaum sinn

Athlon1

Future has arrived!
Avatar
Registered: Nov 2001
Location: NÖ
Posts: 5205
Wie schaut's denn mit dem Windows aus. Das ist jetzt schon sehr lange drauf zählt sich durch den Umstieg neu aufsetzen aus, oder inwieweit bringt das auffrischen was?

Römi

Hausmeister
Avatar
Registered: Feb 2001
Location: Bez. Tulln
Posts: 4631
Ich persönlich halte es für blödsinn bei jeder kleinen Änderung neu aufzusetzen.
Wenn alles rennt mit den richtigen Treibern lass es einfach.

Heuling

Bla bla bla
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien,17
Posts: 8133
Habs bei mir letztens auch gelassen, wollte ursprünglich beim Mobo-Tausch (370=>470)auch Win 10 neu aufsetzen, aber es ist komplett problemlos gelaufen.
Bearbeitet von Heuling am 06.01.2019, 15:56

Athlon1

Future has arrived!
Avatar
Registered: Nov 2001
Location: NÖ
Posts: 5205
ok mittlerweile hab ich neu aufgesetzt seil ich von MBR auf GPT umstellen wollte.

Probleme habe ich aber insofern dass einerseits der PC beim Kaltstart einfach ins Bios bootet. Ohne das irgendwas war, es werden auch keine einstellungen zurückgesetzt, nur statt windows zu booten bootet er ins Bios!?

Window bleibt bei 2 von 3 Starts nach dem Windows Logo und drehendem Ring insofern hängen dass der Bildschirm schwarz bleibt. Nach einem reset bottet er dann meistens normal ins Windows.

Bin ich mal drin, gibts auch keine Probleme oder instabilitäten!?

Hatte den Graka Treiber vermutet weil der Screen eben schwarz bleibt bevor der Desktop erscheint aber auch eine ältere Version hat nicht geholfen.

System läuft mittlerweile alles auf Stock, gleiches Verhalten. Bios/Treiber etc. alles aktuell.

In der Windows Ereignisanzeige ist auch kein fehler bis zu dem moment wo ich den reset-Knpf drücke, dann ist der Kritische fehler Kernel Power aber eh klar weil ich ja reset drücke...irgendwie hab ich die Graka oder so im verdacht und dass Windows "hinter" dem schwarzen Screen eigentlich läuft, sonst würds ja auch kein Windows Protokoll geben, oder?

Irgendwelche Tipps/Ideen? Danke
Bearbeitet von Athlon1 am 09.01.2019, 13:14

Hansmaulwurf

u wot m8?
Avatar
Registered: Apr 2005
Location: Wien
Posts: 5279
Zitat aus einem Post von Athlon1
Irgendwelche Tipps/Ideen? Danke
Hast du im Bios fastboot an? Das dürfte viele holprige Starts verursachen

mr.nice.

Newsposter
OC Addicted
Avatar
Registered: Jun 2004
Location: Wien
Posts: 4229
Wie schaut's mit secure boot aus, hast du darauf geachtet ob es aktiviert oder deaktiviert war bei der Installation?

creative2k

Phase 2
Avatar
Registered: Jul 2002
Location: Vienna
Posts: 7484
Sorry wenn ichs überlese habe, aber was hast du denn nun für Komponenten (gesamt) im System?

Eventuell gibts Inkompatibilitäten zwischen dem Board und der SSD oder so? Ist auf der SSD die neueste FW drauf (wenns die aus der Sig ist).

Bios auch aktuell?

@Blackscreen: Ob windows mit dem Blackscreen läuft kannst du ganz einfach testen, in dem du auf den Power Knopf 1-3x drückst, ob er dann herunterfährt (wenn der so konfiguriert ist). Wenn nicht, dann hängt er wohl. (Ich hatte auch schon mal Blackscreens aber das hing mit nem Nvidia+Gsync Bug zusammen)
Bearbeitet von creative2k am 09.01.2019, 15:17

Athlon1

Future has arrived!
Avatar
Registered: Nov 2001
Location: NÖ
Posts: 5205
so also jetzt ging es einige Tage ohne Boot ins Bios und heute wieder. Bei System Status habe ich dann gesehen dass auf SATA Port1 die SSD nicht da war, nur die Daten-HDD auf Port 2.

Das wird wohl auch der Grund sein für den Boot ins Bios manchmal, nur warum?

FW der SSD habe ich schon letzte Woche aktualisiert, eine Fast oder SecureBoot Option habe ich im Bios nicht gefunden. Als Bot Option ist "UEFI" eingestellt.

Blaues U-boot

blupp, blupp
Avatar
Registered: Aug 2005
Location: µ/4
Posts: 1061
teste mal andere sata-kabel und/oder ports.

Athlon1

Future has arrived!
Avatar
Registered: Nov 2001
Location: NÖ
Posts: 5205
OK kabel etc werden ich noch testen. Mir fällt aber auf wenn das passiert setzt Watzmann die Einstellungen wieder zurück, wie gibt's das der dürfte das dich nicht mitbekommen? Oder fährt Windows da vllt. Nicht richtig herunter? ( Er schaltet sich beim runterfahren ganz normal aus)
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz