"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Upgrade für CPU, Mobo und Ram muss her

Lobo 02.01.2019 - 12:27 1372 29
Posts

Lobo

OC Addicted
Avatar
Registered: May 2002
Location: In da Oaschicht
Posts: 2405
Nachdem mein Xeon E3-1230 jetzt doch schon etwas in die Jahre gekommen ist, muss endlich mal ein Upgrade her.

Verwendung ist eigentlich fast ausschließlich Gaming, vorallem Shooter ala Escape from Tarkov (extrem cpu + ram hungrig) und Insurgency Sandstorm

Graka ist momentan eine Geforce 1070 drinnen, und das sollts noch tun.

Hab mir jetzt mal was zusammengestellt und hoffe auf euren Input:

https://geizhals.at/?cat=WL-1116593

Neuen CPU-Kühler wirds wohl auch brauchen :P

p1perAT

wacky
Avatar
Registered: Sep 2009
Location: AT
Posts: 2348
Falls AMD für dich auch OK wäre würde ich die CES dieses Wochenende zumindest noch abwarten und schauen was dort angekündigt wird.

shad

OC Addicted
Avatar
Registered: Oct 2007
Location: Vienna
Posts: 2834
warum nicht min 3000 ram? das bringt doch auch bei intel etwas

EFT wird weiter seine lags haben weils ( gutes game ) einfach unfähig sind das zu fixen

Lobo

OC Addicted
Avatar
Registered: May 2002
Location: In da Oaschicht
Posts: 2405
Wenn ich mir diverse Vergleiche zwischen Ryzen 7 und dem i5 ansehe, dann komm ich mit dem i5 ja fast billiger/besser weg (zb hier https://www.tomshardware.com/news/r...core,38000.html), oder überseh ich da was?

@ram: jo... öh... keine Ahnung :) ich bin für alle Vorschläge offen.
@EFT: dass die lags/ruckler ned verschwinden is mir eh klar. Aber abgesehen davon wären halt 60fps+ schon fetzig

Blaues U-boot

blupp, blupp
Avatar
Registered: Aug 2005
Location: µ/4
Posts: 1063
intel ist in games schneller wegen dem höheren takt und etwas besseren speicherzugriffszeiten.
sobald die gpu limitiert, man also die grafiksettings bzw. auflösung hochschraubt, ist die cpu fast egal solange die basisperformance (kerne und takt) ausreichend ist. es hängt natürlich auch vom game ab.

mein vorschlag wäre ja r5 2600(x) mit midrange b450 mobo. das kostet deutlich weniger als 9600k+ teurem z370 und sollte eine ähnliche leistung liefern, außer in puren single-thread games oder wenn man extrem hohe fps bei niedriger auflösung will.
die am4 plattform ist in zukunft auch viel leichter aufrüstbar.

da aber wohl sehr bald ryzen 3000 aka zen2 vorgestellt wird, würde ich noch warten. vielleicht schlägt ja eine bombe ein. falls nicht, kann man ohne bedenken ryzen 2000 oder skylake+++ kaufen

shad

OC Addicted
Avatar
Registered: Oct 2007
Location: Vienna
Posts: 2834
Zitat aus einem Post von Lobo
@EFT: dass die lags/ruckler ned verschwinden is mir eh klar. Aber abgesehen davon wären halt 60fps+ schon fetzig

jo des hab ich mit meinem system leicht und sogar sharpnes ( i glaub des is supersampling ingame ) auf 1, die lags sind halt immer no da :D

Lobo

OC Addicted
Avatar
Registered: May 2002
Location: In da Oaschicht
Posts: 2405
Also eher sowas?
https://geizhals.at/?cat=WL-1116951

Na dann schauen wir mal was die nächste Woche so bringt

Blaues U-boot

blupp, blupp
Avatar
Registered: Aug 2005
Location: µ/4
Posts: 1063

Lobo

OC Addicted
Avatar
Registered: May 2002
Location: In da Oaschicht
Posts: 2405
thx, gleich geändert
mein Netzteil :https://geizhals.at/corsair-rm-seri...26.html?hloc=at
und Kühlkörper: https://geizhals.at/thermalright-ma...74.html?hloc=at

werden ja noch reichen denk ich?!

berndy2001

Komasäufer
Avatar
Registered: Feb 2003
Location: Vienna
Posts: 1361
Wenns nachhaltig sein soll, schau dir noctua-kühler an. Hab noch einen aus P4-Zeiten in Verwendung, bei Systemwechsel ein neues Mountingkit und fertig.

D-Man

knows about the word
Avatar
Registered: Feb 2003
Location: nrw.de
Posts: 4839
Die thermalright sind genauso nachhaltig! Den macho habe ich schon sehr oft verbaut, ist wirklich ein top kühler und schließlich hat er ihn schon. ;) Netzteil ist ebenfalls ausreichend, ja. :)

Blaues U-boot

blupp, blupp
Avatar
Registered: Aug 2005
Location: µ/4
Posts: 1063
Zitat aus einem Post von Lobo
werden ja noch reichen denk ich?!
beides sogar overkill, also leicht ausreichend.

berndy2001

Komasäufer
Avatar
Registered: Feb 2003
Location: Vienna
Posts: 1361
Achso, ja wenn er schon da ist dann klar.

Lobo

OC Addicted
Avatar
Registered: May 2002
Location: In da Oaschicht
Posts: 2405
Jo. Muss mich da mal zwecks AM4 Adapter umsehen.
Weiters bin ich am überlegen mir fürs 1. nur 1 16Gb Modul zu kaufen und zur not später mal nach zu kaufen

Edit: ist das mobo mit den 3200er RAMs überhaupt kompatibel? Laut Datenblatt "Support for DDR4 2933/2667/2400/2133 MHz memory modules"

Edit2: nochmal bissl was geändert, also nur 16gb aber dafür ein "besseres"/teureres Mobo https://geizhals.at/?cat=WL-1117200
Bearbeitet von Lobo am 03.01.2019, 10:50

-kanonenfutter-

OC Addicted
Registered: Jan 2003
Location: Wien/Österreich
Posts: 912
Ein Vergleich aller sinnvollen Consumer Cpu's ... Link ... such dir was aus.

Jeder DDR4 Ram-Riegel ist zu jedem DDR4 Mainboard Kompatibel ... Unterschiede gibts nur mit welchen Speed und welchen Timings er darauf läuft.

1x16GB killt jeden Speed ... da kannst gleich bei deinem Xeon bleiben ...
In dem Sinne ... 2x8GB ddr4 3000+ cl14 oder 4x8GB (2x16GB) ddr4 3000+ cl14

Falls mal eine Aufrüstung auf mehr CPU Cores angedacht ist würde ich auf die VRM's bzw VRM Kühler auf dem Mainboard achten.

mfg :)

ps: Ob ein Teil 20€ mehr oder Weniger kostet ist egal solange die Features passen, den Preisunterschied bekommst beim Wiederverkauf wieder retour ...
Bearbeitet von -kanonenfutter- am 03.01.2019, 20:35
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz