"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

LTE am Land

maXX 06.04.2017 - 09:56 3173 17
Posts

master blue

Mr. Anderson
Avatar
Registered: Oct 2000
Location: 2340, 2352, 1200
Posts: 8462
Zitat
Du kannst ja den LTE-Empfang mit dem Handy (bzw. denen deiner Freunde fuer andere Anbieter) testen.
Soweit ich weiß, werden Telefonie-Tarife mit höherer Priorität behandelt als reine Internet-Tarife.

Zitat
Teste am besten zu hochfrequentierten Zeiten, also z.b. Sonntag Abend.
Unbedingt ja. Teilweise ist das 4G-Band heillos überlastet. Ein Freund ist bereits soweit gegangen, dass er seine T-Mobile Box auf 3G-only konfiguriert hat, weil er im 3G-Band meistens eine höhere DL-Bandbreite hat. Die Box hat sogar freie Sicht zum Masten und zeigt immer Top Empfang, DL-Bandbreite aber nicht bzw. nicht mehr vorhanden (UL-Bandbreite ist nach wie vor gut). Vor etwa 2 Jahren hatte er noch eine traumhafte DL-Bandbreite mit 4G. Hintergrund: Die Boxen sind standardmäßig auf 4G vor 3G konfiguriert und unabhängig von der tatsächlich verfügbaren Bandbreite, verbinden sich die Boxen bei gutem Empfang mit 4G. User, die ihre Box aktiv auf 3G umstellen sind wohl nur ein kleiner Bruchteil und entsprechend frei oder freier ist das 3G-Band.
Bearbeitet von master blue am 06.04.2017, 20:39

WONDERMIKE

Administrator
fluent as f*ck
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: im Airflow
Posts: 7733
Zitat von master blue
Soweit ich weiß, werden Telefonie-Tarife mit höherer Priorität behandelt als reine Internet-Tarife.

Ja, allerdings gilt es herauszufinden wieviele Reserven bei der Bandbreite da sind um sich ein Bild machen zu können.

https://www.drei.at/portal/de/priva...werkmanagement/

Zitat von master blue
Unbedingt ja. Teilweise ist das 4G-Band heillos überlastet. Ein Freund ist bereits soweit gegangen, dass er seine T-Mobile Box auf 3G-only konfiguriert hat, weil er im 3G-Band meistens eine höhere DL-Bandbreite hat. Die Box hat sogar freie Sicht zum Masten und zeigt immer Top Empfang, DL-Bandbreite aber nicht bzw. nicht mehr vorhanden (UL-Bandbreite ist nach wie vor gut). Vor etwa 2 Jahren hatte er noch eine traumhafte DL-Bandbreite mit 4G. Hintergrund: Die Boxen sind standardmäßig auf 4G vor 3G konfiguriert und unabhängig von der tatsächlich verfügbaren Bandbreite, verbinden sich die Boxen bei gutem Empfang mit 4G. User, die ihre Box aktiv auf 3G umstellen sind wohl nur ein kleiner Bruchteil und entsprechend frei ist das 3G-Band.

Der Wechsel auf 3G wird leider nicht ewig gut gehen, weil die Sendeleistung runtergedreht wird zugunsten von LTE und auch die Frequenzen stärker für LTE verwendet werden in absehbarer Zukunft. Dann wird auch bald kein DC-HSDPA mehr möglich sein. Es ist außerdem auch wirklich nur ratsam wenn man sehr guten Empfang hat. LTE holt auch bei schlechterem Empfang noch deutlich mehr raus(wenn man die Auslastung ausklammert) und es gibt auch keine Zellatmung wie bei UMTS. Der Ping ist auch fast immer besser.

Dieser Trend über 2 Jahre ist eigentlich sehr typisch und passt zur enormen Beliebtheit der mobilen Breitbandprodukte(im Q3/2016 gab es erstmals mehr mobile als feste Breitbandanschlüsse).

m@d.max

BOT
Avatar
Registered: Apr 2006
Location: NÖ
Posts: 1483
Zitat von WONDERMIKE
auch bei DSL hat man "bis zu" Verträge, die nichts mit einem Versprechen zu tun haben ;)
Das ist schon richtig, aber die a1 Verbindung schwankt +0/-3MBit. Das ist für mich allemal sinnvoller als ein 30MBit LTE Tarif der zu Spitzenzeiten ~15 (wo ich im Normalfall nicht zuhause bin) und am Abend <1MBit Downspeed schafft. Upload war nie ein Problem, der war im Regelfall immer 5-6x höher als Download.
Somit für mich einfach die bessere Alternative zu ähnlichem Preis. Ist sicher keine Pauschalaussage, aber bei mir in der 12.000 Einwohner Gemeinde einfach die bessere Wahl.
Versprechen ist vermutlich der Falsche Ausdruck, stimmt ;)

Zitat von master blue
Soweit ich weiß, werden Telefonie-Tarife mit höherer Priorität behandelt als reine Internet-Tarife.


Unbedingt ja. Teilweise ist das 4G-Band heillos überlastet. Ein Freund ist bereits soweit gegangen, dass er seine T-Mobile Box auf 3G-only konfiguriert hat, weil er im 3G-Band meistens eine höhere DL-Bandbreite hat. Die Box hat sogar freie Sicht zum Masten und zeigt immer Top Empfang, DL-Bandbreite aber nicht bzw. nicht mehr vorhanden (UL-Bandbreite ist nach wie vor gut). Vor etwa 2 Jahren hatte er noch eine traumhafte DL-Bandbreite mit 4G. Hintergrund: Die Boxen sind standardmäßig auf 4G vor 3G konfiguriert und unabhängig von der tatsächlich verfügbaren Bandbreite, verbinden sich die Boxen bei gutem Empfang mit 4G. User, die ihre Box aktiv auf 3G umstellen sind wohl nur ein kleiner Bruchteil und entsprechend frei oder freier ist das 3G-Band.
Richtig, Mobiltelefone werden bevorzugt behandelt. Am Handy hatte ich mit drei ebenso immer 5+MBit. Auch wenn am LTE Router überhaupt nichts mehr geht.

Achtung: bei den drei Routern kann man nicht manuell von 4G auf 3G umstellen. Ist in der gebrandeten Firmware gesperrt. War sogar der Typ im drei Shop überrascht.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz