"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Nie wieder UPC Internet

Mokkaha 02.02.2017 - 21:43 10822 73
Posts

Mokkaha

Bloody Newbie
Registered: Feb 2017
Location: Vieanna
Posts: 11
Hallo,

vor kurzem wollte ich ein schnelleres Internet und bin dabei auf UPC reingefallen. Der Verfügbarkeitscheck hat mir eine größere Bandbreite versprochen (20 MBit) also habe ich meinen Anbieter gewechselt. EIN RIESEN FEHLER- ich würde lieber Morsezeichen mit der Taschenlampe ins Weltall schicken als noch mal zu UPC zu gehen.

Die DSL-Box kam recht schnell aber damit auch die Probleme. Die Verbindung brach immer wieder ab, skypen oder surfen fast unmöglich. daraufhin hat UPC die Bandbreite gedrosselt auf mickrige 5 Mbit, später sogar noch weniger. Ich fühle mich richtig veräppelt, ja betrogen. UPC kassiert den vollen preis und liefert ein armseliges Internt- sie schieben die Schuld auf alle anderen. Habt ihr eine Idee, was ich tun kann? UPC hat mir falsche Angaben gemacht und mich damit als Kunden gelockt, jetzt reden sie sich auf ihre AGBs aus. Der Konsumentenschutz schweigt...

Moni

wergor

I like open source
Avatar
Registered: Jul 2005
Location: graz
Posts: 3453

konsumentenschutz
https://www.arbeiterkammer.at/berat...hutz/index.html

Mokkaha

Bloody Newbie
Registered: Feb 2017
Location: Vieanna
Posts: 11
Ich versuch es mal, schönen Dank schon mal.

InfiX

she/her
Avatar
Registered: Mar 2002
Location: Graz
Posts: 11499
kabel ist nicht verfügbar?

creative2k

Phase 2
Avatar
Registered: Jul 2002
Location: Vienna
Posts: 7631
Gehen die DSL Leitungen von UPC nicht sowieso über die Telekom? War bei dir kein Kabel verfügbar?

crumb

pebcac?
Avatar
Registered: Apr 2007
Location: grAz
Posts: 1825
das hast du halt bei fast allen produkten bei bis zu bandbreiten. bis zu 20 mbit impliziert nicht, dass du das auch so bekommen wirst, sondern das, was bis zu der obergrenze von 20 mbit möglich ist. eben anhand der gegebenheiten. gegebenheiten, die kein isp vorher kennt.

99 % der fälle sind auch anhand von rahmenbedingungen (leitungsaqualität, entfernung zum wählamt, störsignale der nebenleitung,..) so und nur zu einem prozent ist der provider schuld.

das deine leitung gedrosselt wurde macht der provider auch sicherlich nicht zum spaß, sondern aus dem grund, dass deine leitung stabil läuft.

und ob du mit der leitung zu a1, tele oder upc gehst ist da nebensächlich. die hätten das alle gleich gehandhabt. :)

so aus interesse: ist das, dass erste internet das du kaufst?

edit:

nicht falsch verstehen. das konzept wie es ist, hat schon so eine tücken und wenn man es nicht kennt, dann frustiert das sicherlich. denn wenn du privat in einen baumarkt gehst und eine wanne mit 20l fassungvermögen kaufst, an der kasse bezahlst und bei der warenabholung plötzlich einen messbecher mit einem liter ausgehändigt bekommst, wirst du dich fragen ob du gerade ver4rscht wirst. bei internet produkten im privatbereich ist das aber praxis. bei allen providern. ausnahme stellen idr. business anschlüsse dar.

ich kann dir aber auch sagen, dass der eu das ein dorn im auge ist. diese fordert, dass man einen 24h mittel wert für die internet produkte ausweisen muss sowie auch klar definiert, wie die minimale bandbreite im schnitt auszusehen hat.
Bearbeitet von crumb am 03.02.2017, 13:25

Mokkaha

Bloody Newbie
Registered: Feb 2017
Location: Vieanna
Posts: 11
Hallo zusammen,

herzlichen Dank für die Antworten. Ich bin nun einen Schritt weiter: der Konsumentenschutz hat sich für "nicht zuständig" erklärt und nur auf irgendwelche Geschäftsbedingungen verwiesen. Ich habe keine Lust, die zu studieren, bin aber sehr enttäuscht. Herzlichen Glüsckwunsch an alle Konsumenten und an unser System!

@crumb: leider ist es nicht ganz so einfach - beim der Verfügbarkeitsprüfung hat UPC die 20 MBit als verfügbar angegeben, Tele2 maximal 8 MBit. ich habe rechechiert und auch mit dem Techniker von A1 gesprochen und er erzählte mir, dass in meinem Fall vor allem die Entfernung zum Verteiler entscheidend ist. Beide (sowohl UPC als auch TELE2) kennen die Gegebenheiten vor Ort und die Entfernung zum Verteiler, den sie sich teilen. nur gibt der eine richtige Auskunft (TELE2) und der andere veräppelt die Kunden nach Strich und Faden (UPC) beim Verfügbarkeitcheck. Das ich stelle aber erst fest, wenn ich gewechselt bin und dann ist es zu spät. somit werde ich von UPC getäuscht, mit falschen Versprechen zu einem Vertragsabschluss verführt und damit betrogen. der Konsumentenschutz sieht zu und tut nichts und das zipft mich an.
nur so zur Ergänzung: A1 Anschluss schafft mit der gleichen Leitung bis zu 16MBit und warum? Weil der Verteiler näher ist! und auch A1 schafft es eine zuverlässige Aussage zur max. Bandbreite abzugeben und auch zu halten.

Für schwankende bzw. unterschiedliche Bandbreite habe ich Verständnis, was ich nur nicht akzeptieren kann, dass die "Guten" (=Tele2, A1), welche wahrheitsgemäße / konservative ANgaben machen von den schwarzen Schafen der Branche "=UPC" derart ausgebootet werden und dem Gesetzgeber ist das wurscht...

PS: der "Kundenservice" von UPC ist ebenfalls absolut unterirdisch. teilweise drohen die sogar mit rechtlichen Konsequenzen, obwohl sie selbst an der Sache schuld sind...

Mokkaha

Bloody Newbie
Registered: Feb 2017
Location: Vieanna
Posts: 11
noch ein Nachtrag: Kabel ist leider nicht verfügbar, dafür aber die Hybrid-Lösung von A1. läuft super und erreicht bis zu 50 MBit downrate gem. RTR-Netztest. Das kann ich nur empfehnern derweil versuche ich die UPC Katastrophe zu vergessen.

NeM

OC Addicted
Registered: Oct 2004
Location: Austria
Posts: 4887
Konsumentenschutz ungleich VKI (der im Standard-Artikel genannt wird)?

http://www.konsument.at/kontakt

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 8389
sind bei dsl die knoten nicht normal bei allen anbietern gleich ?

prinzipiell könntest dir LTE überlegen, ich hab 50/10 mbit und hab die bisher auch immer erreicht wenn ich getestet hab. bei allen LTE angeboten gibts auch die möglichkeit das kastl zurückzugeben wenn der empfang bei dir zu schlecht ist.

weiters gibts gibts von A1 eine hybrid Lösung die LTE und ADSL kombiniert. z.B. für gamer interessant weil der ping dann besser ist.

edit: ah ok auf das hybrid dings bist eh schon gekommen

berndy2001

Komasäufer
Avatar
Registered: Feb 2003
Location: Vienna
Posts: 1541
Zitat von davebastard
sind bei dsl die knoten nicht normal bei allen anbietern gleich ?
Hätt ich auch so gesehen, das telefonkabel geht ja physisch zum nächsten wählamt wo dann entbündelt ist bzw. adsl wholsale gibt.

Aber es stimmt schon, upc bietet immer ein "bis zu 20mbit" dsl-produkt an, auch wenn dort vielleicht nur 4mbit verfügbar sind. Andererseit kostet es auch 24,90/Monat wie das 8mbit produkt. Tele2 bietet von vorherein nur passende produkte (8mbit) an. Früher hat man bei tele2 auch gesehen, wieviel davon wirklich ankommt (+/-).
Dadurch dass die anbieter aber wissen, ob sie dir 8/16/20/30mbit anbieten (tele2, teletronic), müssen die auch wissen wieviel mbit an deinem standort verfügbar sind.
Bearbeitet von berndy2001 am 22.02.2017, 16:30

crumb

pebcac?
Avatar
Registered: Apr 2007
Location: grAz
Posts: 1825
Zitat von Mokkaha
Hallo zusammen,

herzlichen Dank für die Antworten. Ich bin nun einen Schritt weiter: der Konsumentenschutz hat sich für "nicht zuständig" erklärt und nur auf irgendwelche Geschäftsbedingungen verwiesen. Ich habe keine Lust, die zu studieren, bin aber sehr enttäuscht. Herzlichen Glüsckwunsch an alle Konsumenten und an unser System!

@crumb: leider ist es nicht ganz so einfach - beim der Verfügbarkeitsprüfung hat UPC die 20 MBit als verfügbar angegeben, Tele2 maximal 8 MBit. ich habe rechechiert und auch mit dem Techniker von A1 gesprochen und er erzählte mir, dass in meinem Fall vor allem die Entfernung zum Verteiler entscheidend ist. Beide (sowohl UPC als auch TELE2) kennen die Gegebenheiten vor Ort und die Entfernung zum Verteiler, den sie sich teilen. nur gibt der eine richtige Auskunft (TELE2) und der andere veräppelt die Kunden nach Strich und Faden (UPC) beim Verfügbarkeitcheck. Das ich stelle aber erst fest, wenn ich gewechselt bin und dann ist es zu spät. somit werde ich von UPC getäuscht, mit falschen Versprechen zu einem Vertragsabschluss verführt und damit betrogen. der Konsumentenschutz sieht zu und tut nichts und das zipft mich an.
nur so zur Ergänzung: A1 Anschluss schafft mit der gleichen Leitung bis zu 16MBit und warum? Weil der Verteiler näher ist! und auch A1 schafft es eine zuverlässige Aussage zur max. Bandbreite abzugeben und auch zu halten.

Für schwankende bzw. unterschiedliche Bandbreite habe ich Verständnis, was ich nur nicht akzeptieren kann, dass die "Guten" (=Tele2, A1), welche wahrheitsgemäße / konservative ANgaben machen von den schwarzen Schafen der Branche "=UPC" derart ausgebootet werden und dem Gesetzgeber ist das wurscht...

PS: der "Kundenservice" von UPC ist ebenfalls absolut unterirdisch. teilweise drohen die sogar mit rechtlichen Konsequenzen, obwohl sie selbst an der Sache schuld sind...

das stimmt so sicher mal nicht. :)

also als erster muss man sagen, dass alle isps die geographische länge messen und da wenig bis keine unterschiede machen. . dass dir die a1 mehr bb gibt wie die anderen isps glaub ich aus vielen gründen nicht. die verwenden fast die gleiche hw und schenken sich max. a paar mbit bei der bb. eher aber um die ein mbit.

es ist auch so, dass die alternativen anbieter und die a1 am selben verteiler sind und somit die gleiche reichweite haben. und es ist auch so, dass die leitung bei upc/a1/tele2/.. immer die gleiche ist.. wenn du hier probleme hast, dann nimmst du die mit.

und das die guten jetzt nur eine tele2, die a1 oder nur die upc ist glaube ich auch net. mmn kann man dass man das in .at momentan so nicht sagen. die zeiten sind vorbei. :) jeder der anbieter hat vor und nachteile. deinen rant gegen den customer care der upc kannst 1:1 auf alle anderen anbieter ummünzen. und das hier jemand absichtlich mit solchen beschriebenen methoden arbeitet kann glaub ich net.

Mokkaha

Bloody Newbie
Registered: Feb 2017
Location: Vieanna
Posts: 11
Wau, kennst du wirklich alle alle Besonderheiten und Gegebenheiten vor Ort, dass du die Situation so sicher beurteilen kannst?:-)

Zum Glück müssen wir uns nicht auf das "Glauben" verlassen, die Fakten reichen. Die Lage der Verteiler hat mir der A1 Techniker gezeigt. Ob es nur daran liegt, weiss ich nicht - das stimmt. Aber das ist auch nebensächlich. Die Technik ist mir als Kunde an sich egal- als Kunde will ich die Leistung, für die ich bezahle und nicht vom isp veräppelt werden. und hier kommen wieder die Fakten:
1. Tele1 ist günstig, bietet 8 Mbit und sagt auch Nein, wenn ich unter meiner Adresse mehr BB will
2. UPC verspricht große Bandbreite und will dafür mehr Geld. Ich falle darauf rein, sie ändern, prüfen schrauben über monate herum, um das zu erreichen, sogar den Router haben sie mir getauscht, da ich laufend Verbindungsabbrüche hatte. Nach 5 Monaten Frust und Arbeit meinerseits schreiben sie mir, es tut denen leid, sie können nicht mehr liefern, da die Leitung nicht mehr hergibt. Ich soll also das langsame Internet zum höheren Preis akzeptieren? Wer würde sich da nicht veräppelt vorkommen?
3. A1 verspricht, liefert binnen einer Woche und hält es auch ein, was versprochen wurde. Dass ich 16 MBit mit DSL erreiche, belegt auch deren Aussagen zum Verteiler- ob es wirklich nur daran liegt, kannn ich nicht sagen. Aber mit gleicher Leitung habe ich mehr stabile Bandbreite- das ist Fakt. Es ist aber auch egal- mit der bestehenden Leitung geht mehr als 8 Mbit und damit hat UPC mal wieder gelogen.

Was Du glaubst, kann ich nicht ändern, aber Fakten bleiben Fakten. Ich sage auch nicht, dass einer böse ist und zwei gut; es ist mir wurscht. Mich zipft es nur an, dass in Österreich eine solcher Umgang mit Kunden möglich ist und der Konsumentenschutz schweigt.
Ich habe sehr viel Arbeit und Mühe in die Reklamation bei UPC stecken müssen und bekomme dafür keinen Ersatz, ja nicht einmal eine Entschuldigung. Für mich hat UPC jedenfalls das Prädikat schlechtester ISP des Landes ehrlich und eindeutig verdient.

PS: wenn ich mir die Beiträge im Netz anschaue, so finde ich immer wieder BEschwerden über Internetanbieter, UPC an erster Stelle. Es wird also was dran sein an den schwarzen Schafen der Branche...

xtrm

social assassin
Avatar
Registered: Jul 2002
Location:
Posts: 9306
Was der Techniker da jetzt gesagt hat, dass der Weg zum Verteiler die einzige Limitierung ist...keine Ahnung, ob das stimmt. Man weiß es nicht. Es ist jedenfalls so, dass mehrere Anbieter entbündelt haben (z.B. für Wien: http://entbuendelt.at/?q=wien ), UPC hat das inode Netz von einst mitgenommen und bietet seine DSL-Produkte darüber an (solang man nicht aDSL auf der UPC-Seite wählt - das sind A1-Reseller Leitungen). Auch TELE2 hat entbündelt. Somit können UPC, TELE2 und A1 dir unterschiedliche Bandbreiten anbieten und diese können auch stimmen.

Was die ganzen Beschwerden bezüglich UPC angeht - dabei handelt es sich soweit mir bekannt ist zum Großteil um die Kabelprodukte (neuerdings "speed" genannt - die wechseln das auch alle paar Jahre...). Das wäre meiner Meinung nach auch der einzige Grund, zu UPC zu gehen - enorme Bandbreite, auch wenn die Qualität der Leitung nicht gerade so super ist.

crumb

pebcac?
Avatar
Registered: Apr 2007
Location: grAz
Posts: 1825
Zitat von Mokkaha
Wau, kennst du wirklich alle alle Besonderheiten und Gegebenheiten vor Ort, dass du die Situation so sicher beurteilen kannst?:-)

Zum Glück müssen wir uns nicht auf das "Glauben" verlassen, die Fakten reichen. Die Lage der Verteiler hat mir der A1 Techniker gezeigt. Ob es nur daran liegt, weiss ich nicht - das stimmt. Aber das ist auch nebensächlich. Die Technik ist mir als Kunde an sich egal- als Kunde will ich die Leistung, für die ich bezahle und nicht vom isp veräppelt werden. und hier kommen wieder die Fakten:

das sind keine besonderen gegebenheiten, noch muss ich dazu vorort kommen. die leitung - egal ob upc, a1, tele 2 ! - bis zum hauptverteiler hat IMMER (!) die gleiche länge. das einzige das variert sind die paar meter von der kollo zum hv. und das macht in der praxis und bei den bandbreiten nichts aus. d.h. was der a1 techniker dir hier erzählt haben sollte ist falsch.. im übrigen mach die ganze geschichte keinen sinn.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz