"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

WLan für Einfamilienhaus

pioneer 16.12.2019 - 13:36 3567 43
Posts

othan

Layer 8 Problem
Avatar
Registered: Nov 2001
Location: Switzerland
Posts: 3873
solange alles funktioniert, würde ich nichts machen.
Roaming zwischen den Accesspoints übernimmt der Controller.

Ansonsten schau dir mal den Thread an:
https://community.ui.com/questions/...f4-7528d600d4aa

BiG_WEaSeL

Super Moderator
-
Avatar
Registered: Jun 2000
Location: Wien
Posts: 6702
Na das tut es ja eben nicht. Sie verbinden sich zu dem, der als erstes reagiert, oft der im Keller und bleiben dann dort, obwohl die Speedunterschiede 30 vs. 300 Mbit/s sind.

Danke für den Thread. Mit der Sendeleistung hab ich mich zwar schon mal gespielt, werd es mir aber nochmals anschauen.

nexus_VI

Overnumerousness!
Avatar
Registered: Aug 2006
Location: südstadt
Posts: 2993
Hab in der Firma die Erfahrung gemacht, dass besonders die iOS und macOS Geräte sich bei der AP Wahl oft unlogisch verhalten. Auch mit anderen Geräten gibt's manchmal solche Troubles, bsp. Chromecast. Lösung habe ich leider keine, vermute ein Softwareproblem.

TOM

Legend
Oldschool OC.at'ler
Avatar
Registered: Nov 2000
Location: Vienna
Posts: 6673
Zitat aus einem Post von BiG_WEaSeL
Sie verbinden sich zu dem, der als erstes reagiert, oft der im Keller und bleiben dann dort, obwohl die Speedunterschiede 30 vs. 300 Mbit/s sind.
Ist leider ein Client-Problem Unifi kommentar

The (clunky) way to go scheint RSSI spielerei zu sein, in deinem Fall siehe hier

Master99

verträumter realist
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: vie/sbg
Posts: 11311
Zitat aus einem Post von TOM
Leider wird das 10G Equipment noch immer gut warm und ich seh ich aktuell leider noch keine effizientere Generation am Horizont. Zeit wird's!


ich befürchte auch dass es wohl noch länger dauern wird bevor 10Gbit auch daheim nicht nur bei der anschaffung leistbar sondern auch von den betriebskosten und effizienz gut genug ist.

wie es aussieht dürfte zumindest 2.5Gbit/s bald mal größere Marktdurchdringung erringen... das würde die gröbsten Engpässe (NAS) schonmal beseitigen und mit 5gbit/s dürfte daheim wohl dann auch die meisten Poweruser ausreichend versorgt sein. Dann wären wir bisschen über SATA-Linkspeed... das sollte dann also auch reichen um auch SSDs übers netz ohne großartige einbußen verwenden zu können.


Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 38966
Obwohl 2,5GBit so ein kleiner Zwischenschritt ist. Mit 2x1GBit hast fast das selbe und das ist rasch zu bewerkstelligen da viele Geräte mehr als 1x GBit haben

BiG_WEaSeL

Super Moderator
-
Avatar
Registered: Jun 2000
Location: Wien
Posts: 6702
aber halt nur im bond und nicht von/zu 1 Client.

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 7759
Zitat
Mit 2x1GBit hast fast das selbe und das ist rasch zu bewerkstelligen da viele Geräte mehr als 1x GBit haben
damit sind doch 2/3 der user überfordert...
und soo üblich seh ich 2 netzwerkports nicht bei consumer geräten, z.B. mainboards am4 1:1 von geizhals kopiert:
1x Gb LAN (173) 2x Gb LAN (4) 1x 2.5GBase-T (8) 1x 5GBase-T (2) 1x 10GBase-T (6) 2x 10GBase-T (1)

spunz

Super Moderator
tot durch snu-snu
Avatar
Registered: Aug 2000
Location: achse des bösen
Posts: 10331
2,5 udn 5Gbit ist halt v.a. für Accesspoints interessant. Aruba, Cisco, Lancom,.. bieten es eh schon länger an, Mikrotik und Ubnt stehen scheinbar schon in den Startlöchern.

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 38966
Dank LACP geht das doch recht einfach. Jeder mittelmäßiger Switch kann das.

Wenn wer mehr als Gbit benötigt darf sich auch die 2h damit beschäftigen.
Für AP versteh ich es sehr gut, aber es fehlt an stromsparenden PHY. Die Technik braucht wohl noch ein paar Jahre

Master99

verträumter realist
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: vie/sbg
Posts: 11311
für NAS <-> Switch mag es eine Möglichkeit sein wenn mehrer Rechner gleichzeitig drauf zugreifen, aber für single client speed wirds schnell mühsam.

auf den wenigen consumer-mainboards mit 2 ethernet-anschlüssen sind die beiden NICs meist von unterschiedlichen controllern. funktioniert hier link aggregation zuverlässig?

hier wird wohl eher eine neue/zusätzliche NIC notwendig sein. um ein potenteres notebook anzuschließen auch.

und dann kann ich gleich wieder auf ein single-kabel-methode gehen.

NiL_FisK|Urd

Big d00d
Registered: Dec 2017
Location: Wien
Posts: 154
SMB Multichannel geht zB über mehrere NICs bei Client zu Client

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 7759
das ist doch alles vielzu speziell, die "leute" wollen anstecken und es soll schneller gehen... nicht noch etwas konfigurieren oder dass es vom protokoll abhängt, oder vom switch, oder vom chipsatz am mobo usw. usf.

der~erl

OC Addicted
Registered: Aug 2002
Location: Wien
Posts: 3797
Lacp mach ganz sicher nicht schnellere Ethernet Standards obsolet, finds gut, dass da was weiter geht.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz