"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Intel Developer Forum

JC 18.02.2003 7028 0
Die Kollegen von tecChannel berichten täglich vom IDF aus San Jose, Kalifornien, das heute um 12:30 Uhr beginnen soll. Während des drei Tage dauernden Events wird Intel bekanntgeben, was man in nächtster Zeit alles vom Chipriesen zu erwarten hat.

Für heute werden Infos über die strategische Ausrichtung und die neuesten strategischen Produkte wie etwa die All-in-One Handy-CPU oder die Notebook-Plattform Centrino erwartet. Auch näheres zu den 90µ-Prozessoren Prescott und Dothan dürfte bekannt gegeben werden.

Der Mittwoch steht ganz unter dem Motto Clients Day: Der Chef der Desktop-Abteilung wird mit Fakten zum Prescott, der ja mit 800 MHz FSB und einem erweiterten Hyper-Threading 2 kommen soll, nicht geizen; auch mit Details über das passende Springdale-Chipset wird wohl kaum gespart werden.
Der Mobile-Chef wird ebenfalls mittwochs die Früchte seiner Arbeit präsentieren und unter anderem mit Centrino und Dothan aufwarten. Abschließend erwartet man Gadi Singer mit einer Rede Intel's Pläne im Handy-Markt betreffend; Schlüsselthemen werden Digital Home, Banias-Plattformen und PDA/Handheld-Technologien darstellen.
[pagebreak]Donnerstag & Freitag[/pagebreak]
Am Donnerstag steht Enterprise & Comms auf dem Plan. Mike Fister wird einen Ausblick auf die Itanium-Roadmap geben; erwartet werden ausserdem auch neue Details zum Deerfield, einem stromsparenden Jüngling aus der Reihe der Itanium-CPUs.
Auch die Xeon-Linie bleibt nicht auf der Strecke: Das erweiterte Hyper-Threading des Prescott und Chipsätze dürften hierbei von großer Wichtigkeit sein, wobei unter anderem PCI Express als Schlagwort fällt. Anschließend werden 10 GB-Netzwerkchips und TOEs (TCP Offload Engines) im Mittelpunkt stehen, präsentiert von Sean Maloney von der Communication Group.

Freitags wird Pat Gelsinger mit einigen Informationen zu Forschung und Entwicklung das IDF beenden. Zweifelsohne werden die Visionäre diesen Teil am meisten begrüßen, werden doch Zukunftsvisionen wie etwa Mensch-Maschine-Schnittstellen nicht unerwähnt bleiben.

In den rund 170 Stunden der Veranstaltung wird es wieder jede Menge höchst detaillierter in-depth Informationen geben, etwa RDMA over TCP/IP oder Notebook Antenna Design, die gewiss nicht jedermanns Sache sein werden.
[pagebreak]Linkage[/pagebreak]
Intel
tecChannel
The Inquirer

Stay tuned, wir bleiben natürlich weiter am Ball ;)
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz