"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

VirtualBox in Version 1.5 verfügbar

COLOSSUS 03.09.2007 3371 11
innotek_top.png
Die durch den deutschen Hersteller InnoTek auch unter der General Public License verbreitete, freie Desktop-Virtualisierungssoftware VirtualBox ist seit kurzem in Version 1.5 erhältlich. Die durch das Update hinzugewonnen Features positionieren das Produkt wieder auf Augenhöhe mit der Konkurrenz aus dem Hause VMware bzw. Parallels - so ist es nun möglich, Programme aus einer virtuellen Gastmaschine im Windowing-System des Hostsystems darzustellen, ohne dabei den gesamten Desktop des Guests darzustellen. Weiters hat die VirtualBox gelernt, Gastsysteme via Preboot Execution Environment (PXE) hochfahren zu lassen, als auch 64bit-Windows-Gastsysteme auszuführen.

Im direkten Vergleich mit dem gratis erhältlichen VMware Server fällt zum Beispiel positiv auf, dass virtuelle GNU/Linux-Gastmaschinen nicht erst durch zusätzliche Programme (im Falle von VMware Server den "VMware Tools") modifiziert werden müssen, um die virtuelle Maschine tatsächlich sinnvoll nutzen zu können. Ebenso besteht InnoTek nicht auf eine Zwangsregistrierung, und die Größe des gesamten Programmpakets nimmt sich mit unter 20MB - und damit deutlich unter einem Fünftel der Größe der VMware Server-Installationsfiles - angenehm schlank aus.

Verfügbar ist VirtualBox 1.5 für IA32- und x86_64-Prozessoren für die Betriebssysteme Microsoft Windows, GNU/Linux, sowie Apples Mac OS X (wenngleich für letzteres auch momentan nur in einer Beta-Version) auf der Downloadseite des Herstellers.

Quelle: heise.de
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz