"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Frage zu Batterieladegerät und dem Kauf von Batterien

eitschpi 05.10.2002 - 23:44 7926 119
Posts

ccr


Avatar
Registered: Jul 2001
Location: am Dach
Posts: 4639
7,5 Stunden mit 300mA ist aber ein "bisserl" mehr als 1450mAh.

Der BC700 schaltet nach dem Aufladen auf Erhaltungsladung um, daher geht der Ladestrom bei "Full" nicht auf 0 (AFAIR sind es ca. 5% des eingestellten Ladestroms).
Bearbeitet von ccr am 13.07.2020, 21:10

pirate man

Here to stay
Registered: Jul 2001
Location: @ home
Posts: 5104
Zitat aus einem Post von ccr
7,5 Stunden mit 300mA ist aber ein "bisserl" mehr als 1450mAh.
Naja, das ist das was mir das BC700 sagt :confused:

InfiX

she/her
Avatar
Registered: Mar 2002
Location: Graz
Posts: 11305
das ladegerät schaltet am ende auf "trickle charge" um

ich würd mich ned unbedingt auf die mah zahlen verlassen, die anzeige ist nur wieviel der lader beim laden ausgegeben hat, die kapazität misst man beim entladen.
sehr hohe mah zahlen beim laden über der kapazität sind imho eher ein zeichen für schlechte akkus.

wie schon gesagt entladet ein gerät die akkus ned ungleich, die waren entweder schon vorher ungleich oder haben einen stark variierenden innenwiderstand ^^

TitusTheFox

The Oilman
Avatar
Registered: Aug 2004
Location: Oiltown
Posts: 1070
Ich möchte gerne auf Akkus umsteigen, der Verschleiß an Batterien seit ich Kinder habe ist doch enorm gestiegen.

Hat vielleicht jemand folgendes Ladegerät am laufen?

COLOSSUS

"Hi!"
Avatar
Registered: Dec 2000
Location: Wien || Stmk
Posts: 10891
Diese typischen 4-Zelle-Ladegeraete scheinen mir alle das selbe "Barebone"-Design (von einem ODM/OEM) als Grundlage zu haben, vom G'schau her :) Ist also sicher OK!

Mich hat nach einigen Jahren der Umstand genervt, dass ich mit so einem Geraet nur in Tranchen zu je vier Akkus laden kann, was mich im Endeffekt zu diesem Lader gefuehrt hat, mit dem ich sehr zufrieden bin: https://geizhals.at/ansmann-powerli...6-a1248589.html

TitusTheFox

The Oilman
Avatar
Registered: Aug 2004
Location: Oiltown
Posts: 1070
Der Gedanke war auch da, deswegen hier meine 2. Wahl

Als einzigstes habe ich hier kein LCD.

COLOSSUS

"Hi!"
Avatar
Registered: Dec 2000
Location: Wien || Stmk
Posts: 10891
Ich fand das anfangs auch cool, ueber den Ladestand jeder Zelle "informiert" zu werden und allen moeglichen Firlefanz (Ladestrom, Anzahl der (Ent-)Ladezyklen fuer einen "Refresh" usw.) manuell regel zu koennen. Aber die Erfahrung zeigt: Eigentlich ist das nur nervig. Mein altes fancy Ladegeraet mit LCD hatte so geringe und "schonende" Default-Ladestroeme, dass ich jedes Mal beim Laden manuell mehr einstellen musste, damit man in gefuehlt endlicher Zeit die naechsten vier Zellen laden kann. Bei meinem aktuellen hab ich auf dieses "Feature" bewusst verzichtet - one Ladestromeinstellung fits all. Oft ist die Wegnahme von Komplexitaet und Moeglichkeiten ein wahrer Segen :D

TitusTheFox

The Oilman
Avatar
Registered: Aug 2004
Location: Oiltown
Posts: 1070
Stimmt auch wieder, geht mir bei meinen anderen Projekten eigentlich auch so. Nachdem alles „erforscht“ wurde, reichten einfachere Dinge auch. Ich denke ich setze auf das eneloop, macht einen guten Eindruck.

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 40257
Ich kann nur wiederholt das Lii-500 empfehlen.
Bzw das Lii-500S (Nachfolger, M4D M4X hat auf seinem Blog ein Group Buy am laufen)

Dazu die Ikea Ladda Akkus

4 Zellen auf einmal find ich optimal. Sobald die Akkus bei 2 Spielsachen leer sind lad ich wieder und muss ned 2 Monate sammeln bis ich mehr leere hab

TitusTheFox

The Oilman
Avatar
Registered: Aug 2004
Location: Oiltown
Posts: 1070
Ich hab jetzt noch eins gefunden. Eneloop 4 Schacht.

Nicht zu groß, haltet in der Steckdose und mit einer einfachen Ladestandsanzeige. Zum weiteren auch noch win Schnellladegerät.

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 40257
Ist für ein einfaches "Dummes" Ladegerät schon recht teuer.
Wenn dir das Lii-500S nicht zusagt dann ein BC700 (bekommst auch gebraucht)

isengard

Big d00d
Avatar
Registered: Dec 2004
Location: R6
Posts: 245
Zitat aus einem Post von Viper780
Ich kann nur wiederholt das Lii-500 empfehlen.
Bzw das Lii-500S (Nachfolger, M4D M4X hat auf seinem Blog ein Group Buy am laufen)

Hast Du dazu einen Link? Ich finde auf dem Blog nur einen groupbuy aus 2019 der verlinkt auf banggood

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 8258
hab auch das litokala lii-500. wenn man nix einstellen will muss man das bei dem aber auch ned. man kanns einfach dumm verwenden auch...

TitusTheFox

The Oilman
Avatar
Registered: Aug 2004
Location: Oiltown
Posts: 1070
Ich hab ne Seite gefunden, unzählige Reviews von Ladegeräten.

Ich hoffe es war nicht schon da.

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 40257
Zitat aus einem Post von isengard
Hast Du dazu einen Link? Ich finde auf dem Blog nur einen groupbuy aus 2019 der verlinkt auf banggood

Bin noch unterwegs, am besten ihn anschreiben. Für oc.at gibt's meist irgend ein goody oder intensive Beratung. Vielleicht kennt er auch gute Alternativen


@Titus die Seite ist ein Klassiker mit vielen Messungen.
Ist immer mal wieder da, aber eine weitere Empfehlung dafür schadet nie.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz