"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Neue Digitalkamera für oc.at

mat 24.03.2019 - 12:58 734 24
Posts

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 37501
Von Sony wäre die a6500 noch interessant, da der Sensor stabilisiert ist. Ich halte sie aber für zu teuer (es wird auch ein Nachfolger demnächst erwartet) und der Objektivpark ist eher teuer.

Eine 1" Kompakte ist sicher interessant, die Canon G7 X II ist eine sehr beliebte Vlogger Kamera. Nur Streaming geht nicht (HDMI ist nicht clean). Bei der Sony RX100 IV und Nachfolger würde es über HDMI gehen, dafür brauchst aber einen passenden HDMI grabber.

Die von dir rausgesuchte Panasonic sieht man bei Vlogger und Streamer auch recht oft. Für Makro ebenfalls interessant (größere Tiefenschärfe und integriertes Fokusbracketing). Aber auch da eher teure Objektive und im finsteren durch den etwas kleineren Sensor nicht ganz sooo toll, bissl besser als die 600D könnt er schon sein.

Olympus kommt mir eher selten unter, obwohl ähnlich zur Panasonic. ccr könnte da mehr Erfahrung haben.
Auch Fuji wüsste ich auf Anhieb keinen der damit Streamt. Aber Master99 oder davebastard können dir garantiert besser Auskunft geben.

Leica, Nikon Z und Sony a7s lass ich aus Kostengründen mal weg, die sind im Set noch teurer als die Canon RP. Auch wenn sie ihre Vorzüge haben.

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 37501
@smut und whitegray
Seid ihr euch sicher dass die a6300 4k mit mehr als 24fps kann?

Wie ich schon geschrieben habe kenn ich das Canon Sortiment einfach besser und somit eher da die Empfehlung. Da muss ich dafür nix recherchieren.

Bei der a6000 und a6300 ist das Überhitzungsproblem sehr bekannt. Keine Ahnung wie es da bei der neueren a6400 oder stabilisieren a6500 aussieht.

Der 2.56x Crop bei der M50 bei 4k Video kann etwas nerven, das stimmt (hab ich vergessen da für das getestete Setup FullHD relevant war). Mit der 15mm Linse aber noch gut zu verwenden (nicht ganz der Bildwinkel eines 40mm an KB oder 25mm am Crop)

Smut

takeover & ether
Avatar
Registered: Feb 2003
Location: VIE
Posts: 14724
Die 6300er kann 4K mit 30 Frames. 30 sollten es schon sein. 60 ist ein Streitthema, da es deutlich mehr Bandbreite benötigt und viele den Look nicht mögen.
Wenn mat under die vlogger geht, will ich die 6300er auch nicht empfohlen haben. Für diverse kürzere produktvideo shots oder kurze Aufnahmen bei einer Messe, tut sie es aber. 6400er (neues vlogger Spielzeug gibt es ja auch).
Die 6400er ist halt schon teurer.

Details zu 6300:
http://www.hispeedcams.com/sony-a63...fps-fhd-slowmo/

whitegrey

Wirtschaftsflüchtling
Avatar
Registered: Dec 2000
Location: 95% Wien 5% Linz
Posts: 6821
Zitat aus einem Post von Viper780
Seid ihr euch sicher dass die a6300 4k mit mehr als 24fps kann?
Ja, ziemlich sicher... ;)
Ist das übliche 'NTSC/PAL-Problem'; in den Specs-Listen werden oft nur die in NTSC-Regionen gültigen Specs angegeben weshalb man fast immer nur 30 und 24 liest bei den Frame-Angaben... Wenn man die Cam auf PAL stellt hat man die 25 Frames die man hierzulande braucht.

Zitat
The A6300 has the ability to record 4K video in Super 35mm format -- a first for a Sony APS-C camera -- though it depends on the frame rate selected. The A6300 can record full-width Super 35mm-format video for 4K/24p as well as Full HD in 60p, 30p and 24p (and for for PAL-format 4K/25p and 1080/50p/25p). For other framerates, the video crop factor varies slightly with a narrower field of view for 4K/30p and 1080/120p (and PAL-region 100p), as well as in High Frame Rate movie modes.

The A6300's 4K video is actually downsampled from 6K data recorded from the camera's sensor, with no pixel binning. To my eyes, 4K video from the A6300 looks really good. 4K video, even at higher ISOs, looks great, with lots of fine detail and good dynamic range. When you're looking for something at a higher frame rate, you can use one of Sony's HFR modes for in-camera slow-motion videos, which captures Full HD at 120p or 100p, but plays back at a selectable 30, 25 or 24fps for up to a 5x slowdown effect, without sound. Or just record 1080p video at up to 120fps and tweak later in post-production. You can also record 1080/60p video if that's more your speed.
Quelle: https://www.imaging-resource.com/PR...-field-test.htm

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 37501
Danke für die Info.
Wenn ich so viel Geld Ausgebe wie für eine a6400 dann möchte ich einen größeren Sensor oder IBIS.

Finde die Preispolitik etwas daneben bei den Sony Crop (im Vergleich zur a7 Serie) und mir liegt einfach die Bedienung nicht. Aber das ist alles sehr subjektiv.

Schade das Nikon da nichts hat.

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 7164
bei fuji wär die x-h1 interessant, die ist auf filmen spezialisiert und hat einen bildstabilisator an board.
ist aufgrund des Release der x-t3 jetzt ziemlich im Preis gefallen. aber trotzdem deutlich über der von mat geposteten panasonic (hab letztens gesehen 1150 für den body) die ist kombiniert mit dem 16-55mm 2.8 (900€) sicher das non plus ultra bei fuji. alternativ ginge natürlich auch mit dem XF18-55mm 2-8-4.0 (ca 300€ im set)

weit günstiger aber ohne stabi in der cam: x-t30
ist grad erst rausgekommen um ca 900€ + wieder mit dem XF18-55mm 2.8-4.0 (stabi im objektiv)

youtuber denen ich folge verwenden panasonic z.B. gh-5 oder Sony, da aber oft a7-III oder so also wesentlich zu teuer. neben denen die halt fuji verwenden... das ist aber dann oft auch weil sie in dem system zuhause sind.
Bearbeitet von davebastard am 24.03.2019, 21:42

Master99

verträumter realist
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: vie/sbg
Posts: 11089
prinzipiell kommts natürlich immer drauf an, was du eigentlich genau brauchst.

wenn du mit den freistellungsmöglichkeiten der m43 plattform leben kannst und du keine bessere low-light performance brauchst, dann kannst du dir auch den aufpreis auf ein system mit größeren sensor sparen.
was evtl. problematisch ist bei panasonic im videobereich ist wie der autofokus funktioniert, so eine art fokuspumpen zum analysieren->
auf der anderen seite verwenden extrem viele eine GH5 also kanns so schlimm in der praxis auch wieder nicht sein ?!
whitegrey kannst du hierzu was sagen?

puh, ich hab im ersten Posting absichtlich nicht noch mehr Kameras in den Topf geworfen, aber jetzt ists auch schon wurscht. :D

Fuji X-T30 wäre eine super Hybrid-Kamera mit besseren low-light Eigenschaften wie eine M43-Kamera und das neue AF System (Eye/Face) dürfte sehr nahe an Sony ranreichen.
HDMI out ist bei den Fuji recht gut (10bit 4:2:2) ... Abstriche gegenüber der größeren X-T3 muss man bei Video bei maximaler Bit-und Framerate machen (4k max 30p, kein internal 10bit h265, 200 statt 400MBit) - Photo Bildqualität dürfte ident sein.

@ canon m50: hab ich lange ein bissl belächelt, aber nachdem die viele Youtuber verwenden als Haupt-Videocam und das Footage gut ausschaut scheint mir das eine Kamera zu sein die in der praxis besser funktioniert als das spec-sheet vermuten lässt. Weiß wer ob sich hier ein Nachfolger abzeichnet?

@4k postpro: soweit ich weiß arbeitet mat mit resolve, da wird 4k in einer FullHD timeline automatisch skaliert ohne das man was machen muss... und die möglichkeit zum cropen hat man dann wie gesagt auch noch was als 1-one-show sehr praktisch ist.

@ sony aps: wenn man evtl. später auf full-frame wechseln will eine überlegung wert, ansonsten hat man entweder keine gute aps-linsen auswahl oder man muss schwere&teure fullframe verwenden.

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 37501
Die M50 ist recht neu da kommt nicht so schnell was neues.

M5 und M6 könnten evtl abgelöst werden, rechne da aber mit nicht all zu viel neuem im EF-M Lager.

@a6300 also bei mehr als 4k@25fps cropt das Ding auch und überhitzt gerne. Da sehe ich jetzt nicht den gravierenden Vorteil.

whitegrey

Wirtschaftsflüchtling
Avatar
Registered: Dec 2000
Location: 95% Wien 5% Linz
Posts: 6821
Zitat aus einem Post von Viper780
@a6300 also bei mehr als 4k@25fps cropt das Ding auch und überhitzt gerne. Da sehe ich jetzt nicht den gravierenden Vorteil.
Zitat aus einem Post von mat
Was ich nicht brauche:
  • ...
  • Slomo-Videos
  • ...
Mehr als das ist ja nicht Teil der Anforderungen, insofern...

Bei mir würde die 6300er inzwischen eher aufgrund des Alters etwas an den Rand rutschen; Anfang 2016 ist dann doch schon ne Weile her... Da ist die 6400er mit 2019er Datums-Stempel 'etwas' moderner - und von der Zielgruppe her wesentlich näher am Vlog-Sektor dran. Aber ich hab sie noch nicht 'live' gesehen und ich kommentiere ungern Kameras die ich noch nicht selbst in der Hand hatte. Denke aber auch, dass sie die bessere Wahl wäre, rein technisch auf dem Papier gesehen (zb. schnellerer Autofokus,...) und den Preisunterschied schon aufgrund des wesentlich geringeren Alters wohl wert.
Bearbeitet von whitegrey am 25.03.2019, 00:04

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 37501
Sie ist halt recht teuer im Vergleich und kann nicht wirklich mehr. IBIS wäre das einzige was mir persönlich was wert wäre. Damit werden die Videos einfach viel smoother.

Bei mir hat ein Video im besten Fall 60Hz unter Umständen 50Hz. Das ist noch nicht SloMo
Ob 24/25 oder 30Hz ist doch egal, das ruckelt dann halt.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz