"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Kann jemand mit Erfahrungen mit einer Fructoseunverträglichkeit weiterhelfen?

kuriiroobi 10.10.2018 - 21:32 1359 16 Thread rating
Posts

kuriiroobi

Big d00d
Avatar
Registered: Jun 2015
Location: Wien
Posts: 164
Wir sind letztens beim Heurigen gewesen, wobei mein Vater einen Schweinsbraten mit Sauerkraut sowie einen Tomatensalat gegessen hat. Seit einigen Tagen hat er ärgere Magenbeschwerden bekommen und wir haben uns doch gewisse Sorgen gemacht, daher hat er auch schon einen Arzttermin vereinbart. Inzwischen habe ich etwas recherchiert und bin drauf gekommen, dass die Ursache eine Fructoseunverträglichkeit sein kann. Es wäre halt gewissermaßen gut, wenn es daran liegen würde, aber mich wundert irgendwie, dass er erst deswegen Beschwerden bekommen hat. Hat vielleicht jemand in der Runde Erfahrungen mit einer Fructoseunverträglichkeit und kann mir das irgendwie erklären? Ich bedanke mich vorab!

chinchin

Big d00d
Registered: Aug 2017
Location: your pants
Posts: 196
Gibt hundert Gründe für "ärgere Magenbeschwerden". Nur ein Arzt kann da helfen. Fructoseunverträglichkeit ist da eher Selten drann schuld, ka wie du auf sowas exotisches kommst.

userohnenamen

leider kein name
Avatar
Registered: Feb 2004
Location: -
Posts: 15444
Ich hab fructose, sorbit und Milcheiweiß und wenn ich falsch esse ist meist der Tag und der nächste zum vergessen

er soll ins Krankenhaus gehen und H2 Tests machen

Ronnie

-
Avatar
Registered: Oct 2002
Location: Raleigh, NC
Posts: 3049
bitte nicht googlen wenn man symptome hat... kann auch magenkrebs sein (nicht böse oder ernst gemeint)

lass gründe von schmerzen den ärzten rausfinden, es gibt wie chinchin gesagt hat, nicht nur zwei,drei Gründe...

daisho

SHODAN
Avatar
Registered: Nov 2002
Location: PLZ 4C4
Posts: 17320
Zitat aus einem Post von kuriiroobi
Inzwischen habe ich etwas recherchiert und bin drauf gekommen, dass die Ursache eine Fructoseunverträglichkeit sein kann.
Es wäre ein Wunder wenn es genau das ist. Vergiss den "Net-Doktor" und geh einfach zum Hausarzt, der wird die weiteren Schritte empfehlen.

Master99

verträumter realist
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: vie/sbg
Posts: 11120
weder sauerkraut noch tomatensalat dürften viel fructose haben, wenns wirklich eine unverträglichkeit ist, dann würd ich da eher auf Histaminintoleranz tippen bei dem Menü.

so laktose- und fruktose-unverträglichkeiten lassen sich aber eh flott ausschließen (nüchtern zum arzt/kh und h2 test machen)

das seelische probleme auf den magen schlagen ist btw. nicht nur ein dummes sprichwort. wenn er gerade stress oder sonstige probleme hat kann auch das den magen beeinflussen.

meine laktose-toleranzschwelle ist zb. auch sehr abhängig von meinem energie/stresspegel. je besser es mir geht, desto mehr vertrag ich.

quilty

Ich schau nur
Avatar
Registered: Jul 2005
Location: 4202
Posts: 2078
die frage ist auch ob es überhaupt der magen ist. nach'm schweinsbraten kann es auch leicht die gallenblase sein (1).


(1) alle statements sind als gefährliches halbwissen aus persönlichen erfahrungen zu bewerten. :)

rad1oactive

knows about the birb
Avatar
Registered: Jul 2005
Location: Virgo Superclust..
Posts: 9124
Zitat aus einem Post von quilty
die frage ist auch ob es überhaupt der magen ist. nach'm schweinsbraten kann es auch leicht die gallenblase sein (1).


(1) alle statements sind als gefährliches halbwissen aus persönlichen erfahrungen zu bewerten. :)

ja - hab ich mir auch gedacht.
grad wenns sehr fettig/schweres essen ist.

kuriiroobi

Big d00d
Avatar
Registered: Jun 2015
Location: Wien
Posts: 164
Vielen Dank für eure Antworten! Ja, natürlich kann in diesen Fällen nur ein Arztbesuch weiterhelfen (und ich habe ja geschrieben, dass er bereits einen Termin vereinbart hat) bzw. die von userohnenamen und Master99 genannten Tests werden dann denk ich auch verschrieben werden. Und der Stress ist bei ihm auch ein Thema für sich, wobei er sich neben den echten Problemen (Pflege meines Opas usw.) auch wirklich über viel Unnötiges aufregt... Aber unabhängig vom Ergebnis der Tests und Untersuchungen... kann es sein, dass sich Intoleranzen einfach von einem Moment zum anderen bemerkbar machen?

facehugger

Bloody Newbie
Registered: May 2017
Location:
Posts: 22
Meine Freundin ist von ein paar Unverträglichkeiten betroffen, soweit ich das mitbekommen habe, kommt es auch nicht selten vor, dass man nicht nur von einer, sondern teilweise eben auch von mehreren Unverträglichkeiten betroffen ist. Das Blöde ist, dass die Enzyme, die zum Beispiel für die Verstoffwechselung von Fruchtzucker verantwortlich sind, mit dem Alter auch weniger werden können. Kann also schon sein, dass bei deinem Vater da was neu aufgetreten ist. Würde aber auch dazu raten, dass er das bei so unklaren Beschwerden erst mal abklären lässt. Kann ja alles mögliche sein. Falls er aber wirklich von Fructosemalabsorption betroffen sein sollte, gibt es schon manches, was man dagegen machen kann. Die Enzyme, die man dann zu wenig hat, kann man zum Beispiel vor Restaurantbesuchen zuführen. Und wenn man zuhause für sich kocht, kann man Fruchtzucker vermeiden bzw auf ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Fructose und Glucose achten.

kuriiroobi

Big d00d
Avatar
Registered: Jun 2015
Location: Wien
Posts: 164
Vielen Dank für deine Antwort, für den Erfahrungsbericht und für die Erklärungen! Mittlerweile sind haben wir gewissermaßen glücklicherweise bestätigt bekommen, dass es sich um eine Fructosemalabsorption handelt. Und ja, wenn wir so darüber nachdenken, ist es irgendwie logisch, dass diese Enzyme mit dem Alter auch weniger werden können. Dass man zuhause etwas mehr auf die Küche achten kann, ist uns eh klar, aber wie kann man die Enzyme bei Bedarf besser in den Griff bekommen?

rad1oactive

knows about the birb
Avatar
Registered: Jul 2005
Location: Virgo Superclust..
Posts: 9124
gibts da nicht so tabletten, die man vor dem essen einnimmt?

ica

hmm
Avatar
Registered: Jul 2002
Location: Graz
Posts: 9589
Hab selbst eine Fructoseintoleranz - ist zwar schon nervig aber so schlimm ists auch wieder nicht.

Man kriegt in der Apotheke Tabletten, die Fructaid find ich ganz gut. Aber die sollten auch nur in Ausnahmesituationen wenn mans nicht vermeiden kann genommen werden. Sind also nicht als Daily-Ergänzung gedacht und auch mit den Tabletten wirst du was spüren.

Man muss beim Einkaufen genauer auf die Zutaten schauen - dass man kein Obst ist ist ja klar. Aber sehr oft wird Fructose in der ein oder anderen Form bei Lebensmitteln wo du es sicher nicht erwarten würdest als Süßstoff zugesetzt.

facehugger

Bloody Newbie
Registered: May 2017
Location:
Posts: 22
Ja genau, da gibt's so Tabletten die man einnehmen kann. Meine Freundin nimmt da das Fructosin, weil da halt genau angegeben ist wie viel Fructose damit pro eingenommener Kapsel abgebaut werden kann und man das so ganz gut unter Kontrolle halten kann.

Dass Fructose auch verschiedenen Lebensmitteln zugesetzt wird, habe ich auch schon mitbekomen. Isoglukose, also ein aus Maisstärke hergestellter Zuckersirup ist, glaube ich, auch so ein Fall, oder? Wenn man von einer Fructosemalapsorption betroffen ist, sollte man sich da ein bisschen einlesen und dann beim Einkaufen für die normale Alltagsernährung darauf achten.

kuriiroobi

Big d00d
Avatar
Registered: Jun 2015
Location: Wien
Posts: 164
Vielen Dank für eure weitere Antworten und Tipps! Von der Isoglukose lese ich ehrlich gesagt zum ersten Mal. Also ich habe natürlich verstanden, dass sie aus Maisstärke hergestellt wird, aber wofür wird sie verwendet?

Und dass man so wenig Obst wie möglich zu sich nehmen sollte, ist schon klar... Oder darf es wirklich überhaupt nicht gegessen werden? Und wie wirken die genannten Produkte konkret gegen die Fructoseunverträglichkeit?
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz