"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Brauchen Wir eine Robotersteuer?

Dreamforcer 19.02.2017 - 12:56 12845 106
Robotorsteuer
Ja
Nein
Die klauen unsere Jobs.... (South Park Style)
Posts

Hansmaulwurf

u wot m8?
Avatar
Registered: Apr 2005
Location: Wien
Posts: 5307
Zitat aus einem Post von HaBa
Fußball statt Gitarrespielen.

Beim Bergwandern verletzen sich ausreichend Leute selber, deren Erwerbskraft fehlt dann.
Selber =! Andere, unbeteiligte.


Zitat
Dir gehts nur darum dass anderen nicht haben dürfen was dir nicht passt.
Coole Glaskugel. Du machst beides nur fürs Ego, sowohl den audi, als auch die Villa, als auch kicken oder Gitarre spielen. Allerdings das bei einigen davon der Egoismus etwas stärker ausgeprägt ist (bzw der Gemeinnutzen niedriger). Ich geh Mal davon aus das der Audi oder die Villa wesentlich seltener sein Potential ausschöpft und damit ist schade um die resoutcen die da verblasen werden.

daisho

SHODAN
Avatar
Registered: Nov 2002
Location: PLZ 4C4
Posts: 17246
Was auf jeden Fall ein Problem ist derzeit imho:

Die Gesellschaft und Wirtschaft hat sich in den letzten Jahr(zehnt)en stark verändert.
Viel mehr Automatisierung (und wir streben durch den Kapitalismus natürlich auch stark zu Effektivität) und durch medizinischen Fortschritt leben wir auch im Schnitt alle länger.
Automatisierung und Effektivität bedeutet aber auch das wir immer weniger Menschen brauchen um bestimmte Arbeiten zu verrichten.

Prinzipiell haben wir jetzt sicher (meine Vermutung) viel mehr Menschen die eben NICHT in die arbeitende Schicht gehören (Pensionisten, Kinder, Arbeitslose) als früher - und das wird weiter so gehen mit wachsender Bevölkerung, zunehmender Automatisierung und Globalisierung.



Das Problem dabei:
Die arbeitende/beitragende Schicht der Bevölkerung wird in Relation zur Gesamtanzahl gesehen immer kleiner, die Nutznießer daraus sind primär die Unternehmen.
Die nicht-arbeitende Schicht wird größer, benötigt insgesamt also immer mehr "Aufwand" den in unserem System der Staat tragen muss.


Unternehmen und Staat sind allerdings getrennt, sprich Unternehmen kommen nur insoweit für den anderen Teil auf insofern der Staat sie dafür besteuert.



Problem 2:
Unternehmen erpressen den Staat indem sie abwandern weil andere Staaten für sie bessere Konditionen anbieten. Staaten sind quasi gezwungen vor den Unternehmen zu buckeln weil sonst über kurz oder lang die Steuern zumindest für diesen einen Staat verloren gehen.

Jetzt besteuert der Staat Unternehmen nur soweit dass es keine Abwanderung gibt, die Arbeitskraft (also das Erzeugnis aka Geld) fließt allerdings nur in die Unternehmen - besonders in großen Unternehmen und deren Ziel ist es das quasi GAR NICHTS (bzw. so wenig wie möglich) davon zurück an den Staat wandert.



Der Staat ist im Moment auf verlorenen Posten.





Ich weiß nicht ob eine Robotersteuer die optimale Lösung ist, ich glaube sogar eher nicht. Aber es muss sich etwas ändern.
Vielleicht brauchen wir einfach eine weltweite Regierung alias EU - nur auf Welt-Ebene.
UND wir brauchen Kontrolle und definitive Regeln die Missbrauch (siehe Lobbyismus) bestrafen und vorbeugen.
> Warum? Ganz einfach weil das Konkurrenz-denken und gegenseitige Ausstechen der Staaten sie alle gegenseitig schwächt, und profitieren tun davon nur einige wenige.


Natürlich können wir auch die andere Richtung einschlagen und zu einzelnen Staaten zurückkehren, quasi wie es früher war.
Das bedeutet aber auch Rückschritt der Globalisierung - ich bezweifle dass das im Großen und Ganzen gewünscht ist (und prinzipiell aus theoretischer Sicht spricht ja nichts dagegen) und sicherlich auch nicht "Effektiv" (natürlich ist das Problem Lobbyismus dann kleiner - aber wohl kaum aus der Welt geschafft).




tl;dr:
Ich sehe prinzipiell kein Problem in dem Gedanken von einem bedingungslosem Grundeinkommen - aus theoretischer Sicht.
Wer nichts beitragen will, soll zumindest ein Dach über dem Kopf haben, genug zu Essen sowie die Basics (Telefon, Medien wie Internet; Kommunikation und Bildungsmöglichkeit).

Wer darüber hinaus mehr will kann etwas zur Gesellschaft beitragen und sich so mehr Luxus gönnen.

Ich denke das so etwas durchaus möglich ist mit der Wirtschaftsleistung die es auf der Welt gibt.
Natürlich stimme ich zu dass sich ein einzelner Staat so etwas aktuell vermutlich nicht leisten will, und Unternehmen diese Kosten auferlegen geht eben auch nicht so einfach (siehe restlicher Text oben)




Nur so ein philosophischer Gedanke der mir so gekommen ist :D
Bearbeitet von daisho am 11.02.2019, 13:04

HaBa

Super Moderator
Dr. Funkenstein
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: St. Speidl / Gle..
Posts: 19214
@daisho:ich halte die Robotersteuer sinnvoll da Roboter oftmals ja Personen ersetzen.

Ich habs auch schon so oft gesagt, es gibt eine gewisse Menge an Personen die 2000 für den Arbeitsmarkt fit waren, die es 2019 aber nicht mehr sind da sich die Arbeitsbedingungen geändert haben (Bsp. früher im Lager Handzettel, jetzt ein Handheld) => diese Leute haben nur geringste Chancen am Arbeitsmarkt und werden eben noch dazu oftmals durch Roboter abgelöst.

uA deshalb Robotersteuer => es soll kein Anreiz da sein "Schwervermittelbare" freizusetzen.

creative2k

Phase 2
Avatar
Registered: Jul 2002
Location: Vienna
Posts: 7523
Zitat aus einem Post von Hansmaulwurf
Coole Glaskugel. Du machst beides nur fürs Ego, sowohl den audi, als auch die Villa, als auch kicken oder Gitarre spielen. Allerdings das bei einigen davon der Egoismus etwas stärker ausgeprägt ist (bzw der Gemeinnutzen niedriger). Ich geh Mal davon aus das der Audi oder die Villa wesentlich seltener sein Potential ausschöpft und damit ist schade um die resoutcen die da verblasen werden.

Was macht man da fürs Ego?! Sicher gibts so Leute aber nur weil man Spaß am Fahren hat soll man jetzt mit nem Smart rumgurken?

Könnt ich mir nen RS4/6 leisten würd ich auch lieber mit sowas rumfahren weils einfach gaudi macht.

Ist das selbe wie PC Hardware, wenns einem Spaß macht warum nicht?

Anderen hier Sachen anzudichten nur weil sie sich sowas gönnen ist halt auch in ne Schublade schieben.

Was machst du gern? Isst du gern Vegan, gehst du gerne fein essen? Das machst du dann bestimmt auch nur für dein Ego?


Edit. Und wenns ums Ressourcen verblasen geht, dann dürft sich auch keiner China Smartphones etc kaufen oder neue Hardware usw. Irgendwo zieht jeder persönlich für sich ne Grenze.

daisho

SHODAN
Avatar
Registered: Nov 2002
Location: PLZ 4C4
Posts: 17246
Zitat aus einem Post von HaBa
uA deshalb Robotersteuer => es soll kein Anreiz da sein "Schwervermittelbare" freizusetzen.
Ja, da bin ich voll bei dir.

Das oben von mir ist ja auch nur Wunschdenken, glaube nicht dass so etwas so schnell umsetzbar ist - dafür gibt es zwischen Staaten einfach zu viele Unvereinbarkeiten.

Mit einer ordentlichen bedingungslosem Grundeinkommen wären schwer vermittelbare vielleicht gar nicht mehr so schwer vermittelbar - weil jeder dem die Hacke eh egal ist (also die die eh schon so nicht ordentlich gearbeitet haben) würde dann einfach daheim bleiben. Jemand der trotz (ordentlichem) bedingungslosem Grundeinkommen trotzdem Arbeit sucht (mit Interesse und Engagement dabei) kann eigentlich fast nur ein Gewinn für ein Unternehmen sein.

Aber wie gesagt, ich denke so ein automatisches Einkommen ist derzeit vermutlich einfach un-leistbar vom Staat aus und den (Groß-)Unternehmen kann man es wegen "wir wandern ab" nicht umhängen.



Robotersteuer ist sicher eine interessante Idee die vorerst mal die aktuellen Probleme löst, die Grundproblematik (Veränderung der Gesellschaft) wird dabei aber nicht angegangen.
Aber sowas wie ein "Earth Council" werde ich vermutlich nicht mehr erleben und bleibt wohl eher irgendwelchen Sci-Fi TV Shows vorbehalten.

Vinci

hatin' on summer
Registered: Jan 2003
Location: Wien
Posts: 5106
Zitat aus einem Post von daisho
Aber wie gesagt, ich denke so ein automatisches Einkommen ist derzeit vermutlich einfach un-leistbar vom Staat aus und den (Groß-)Unternehmen kann man es wegen "wir wandern ab" nicht umhängen.

Und wo is da Unterschied zwischen BGE -> "wir wandern ab" und Robotersteuer -> "wir wandern ab"?

In Zeiten wo aus da WKO so lustige Vorschläge kommen wie den Kündigungsschutz für Schwangere abzuschaffen bekomm I bei "mimimi die Wirtschaft" einfach nur mehr an Brechreiz. :/

Hansmaulwurf

u wot m8?
Avatar
Registered: Apr 2005
Location: Wien
Posts: 5307
Zitat aus einem Post von creative2k
Was machst du gern? Isst du gern Vegan, gehst du gerne fein essen? Das machst du dann bestimmt auch nur für dein Ego?
Gitarre und wandern, und ja, fürs Gemeinwohl mach ich das nicht, sondern einzig zu meiner Freunde.


Zitat
Edit. Und wenns ums Ressourcen verblasen geht, dann dürft sich auch keiner China Smartphones etc kaufen oder neue Hardware usw. Irgendwo zieht jeder persönlich für sich ne Grenze.
Jo, eh. Es ist aber nicht "notwendig" und damit Wurst ob des aus Neid oder "weil's Leinwand ist" machst wenn du es exessiv betreibst. Und wenn's nach mir persönlich geht sollte halt Ressourcenverschwendung eher verpönt sein als angehimmelt.

daisho

SHODAN
Avatar
Registered: Nov 2002
Location: PLZ 4C4
Posts: 17246
Zitat aus einem Post von Vinci
Und wo is da Unterschied zwischen BGE -> "wir wandern ab" und Robotersteuer -> "wir wandern ab"?
Im Endeffekt kommt es darauf an wie viel es den Unternehmen kostet und wie viel sie ertragen ohne die Lobbyismus-Maschinerie anzuwerfen bzw. mit ihrem Totschlag-Argument zu kommen.

Das "Abwandern" kostet Unternehmen ja auch Geld, so ist es ja nicht ... es wird dann halt abgewägt was man macht. (am besten die Unternehmen "Stück für Stück" darauf hin arbeiten ... so wie es mit uns ja auch gemacht wird die ganze Zeit :o)


Ein BGE kostet aber (würde ich vermuten) um ein vielfaches mehr als eine Robotersteuer!?

HaBa

Super Moderator
Dr. Funkenstein
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: St. Speidl / Gle..
Posts: 19214
Zitat aus einem Post von Hansmaulwurf
Jo, eh. Es ist aber nicht "notwendig" und damit Wurst ob des aus Neid oder "weil's Leinwand ist" machst wenn du es exessiv betreibst. Und wenn's nach mir persönlich geht sollte halt Ressourcenverschwendung eher verpönt sein als angehimmelt.

Kein Konzert mehr auf der Welt? Weil was fliegen (irgend ein Beispiel) Rammstein oder ACDC rund um die Welt wenn mans daheim mit Kopfhörer streamen kann?

"Brot und Spiele", das wussten sie schon vor 2000 Jahren dass das "fürs Volk" notwendig ist ;)

Aber vielleicht nicht unbedingt Victory Gin und Soylent Green ...

Hansmaulwurf

u wot m8?
Avatar
Registered: Apr 2005
Location: Wien
Posts: 5307
Zitat aus einem Post von HaBa
Kein Konzert mehr auf der Welt? Weil was fliegen (irgend ein Beispiel) Rammstein oder ACDC rund um die Welt wenn mans daheim mit Kopfhörer streamen kann?
Again Abwägung durchschnitt, gemeinwohl, resourcen. Die können intercontinental auch gern im bus oder Zug fahren, und machen damit ja auch genug leuten Freude und Jobs. Ich bin aber auch von DJs nicht begeistert die morgens in San Francisco spielen, zu Mittag in Riad und am Abend in Seoul, ich bin bei den Shows auch das ist kein Präferenzen Ding, aber da sind sich wirklich einige zu gut für den Bus oder sinnvolle Route und das ist unnedig^3

hynk

Super Moderator
like totally ambivalent
Avatar
Registered: Apr 2003
Location: Linz
Posts: 9972
Zitat aus einem Post von semteX
das ding is aus ende gelände, ging bis dezember 2018. projekt offiziell gescheitert

Da hatte ich was missverstanden.

Anyways, es gibt wieder was neues:

XelloX

Nasenbohrer deluxe
Avatar
Registered: Sep 2004
Location: 1120
Posts: 1934
ist halt ziemlich wertlos, wenn man das nur arbeitslosen gibt, anstatt dass man es gießkannenmäßig per zufall allen bevölkerungsschichten gibt. und wenns einmal einen millionär trifft, dann muss man das auch akzeptieren.

sonst würde es ja arbeitslosengrundeinkommen heissen

hynk

Super Moderator
like totally ambivalent
Avatar
Registered: Apr 2003
Location: Linz
Posts: 9972
Nein, wenn es in der Trial darum geht herauszufinden wie sich das Verhalten von Arbeitslosen ändert, wenn sie sich nicht mehr um ihre Existenz sorgen müssen und in Ruhe Arbeit suchen können, dann ist das sicher nicht wertlos.
Ohne eine Ahnung davon zu haben wie die Studie angelegt, was die erhoffte Erkenntnis war, braucht man nicht anhand deiner Kriterien von wertlos sprechen, wenn diese nicht Teil der Trial waren.


"Finland conducted an experiment testing a basic income in 2017-2018. In the experiment, 2,000 randomly selected unemployed persons were paid a monthly basic income of 560 euros regardless of any other income they may have had or whether they were actively looking for work. The main goal of the study to evaluate the experiment is to help understand how receiving a basic income affects the income, wellbeing and employment status of the participants."

Als wertlos empfind ich deinen Beitrag, nicht dieses Experiment.

Bogus

C64 Generation
Avatar
Registered: Mar 2006
Location: Graz
Posts: 3044
Klischee und Schublade von mir: Langzeit Arbeitslose entsprechen von der Einstellung her nicht dem arbeitenden Bürger.

hynk

Super Moderator
like totally ambivalent
Avatar
Registered: Apr 2003
Location: Linz
Posts: 9972
Ja bei den Leuten scheitert es sicher nur an der Einstellung...
Die wollen einfach nicht. Das wirds sein. Hat sicher nichts mit Alter Gesundheit oder der wirtschafltichen Lage zu tun.

Was ich an deiner Aussage besonders nicht verstehe ist, warum du dazu eine Schublade brauchst, wenn es dazu Zahlen, Daten und Fakten gibt. Haufenweise Studien qualitative, wie quantitative.

In den letzten zehn Jahren hat sich die Zahl der Langzeitarbeitslosen verzehnfacht. Muss wohl mit einem klimatischen Motivationstief zu tun haben...
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz